News

Sacre 4.0

PREMIERE

 

Das neue Stück "SACRE 4.0" ist endlich fertig! Nach "ALICE lost in cyberland" ist dies die zweite Arbeit der aktuellen Triologie LOST/SACRIFICED/REPLACED, welche sich mit unserer Gesellschaft in einem hoch technologisierten Zeitalter beschäftigt. Analoge und digitale Realität verschwimmen und bringen sowohl neue Möglichkeiten als auch Abgründe hervor. 

 

Als Begleitung zur Vorstellung haben wir eine Padlet-Plattform eingerichtet, auf der Informationen zum Hintergrund des Stückes und Einblicke in den Prozess präsentiert werden. Hier ist der Link: 

https://padlet.com/awonderland1984/3q9g4is26nzp3xhq

 

 

 

KunstCaching?

Was machen eine Kabarettistin, ein Magier und ein Tänzer gemeinsam in einem Filmstudio bei Stuttgart? Was sich wie der Anfang eines albernen Witzes anhört, ist Teil eines ungewöhnlichen Projekts. Denn der Grund für diese doch ungewöhnliche Zusammenkunft ist das neue Kunst- und Kulturprojekt „KunstCaching“, das derzeit unter der Leitung des Pantomimen Pablo Zibes (https://www.pablo-zibes.de) entsteht.

Gemeinsam mit ca. 50 Künstlern und Künstlerinnen und 30 Stuttgarter Kultureinrichtungen ist er in der finalen Phase seines ambitionierten Projektes, das die Vielfalt der Stuttgarter Kulturszene den Menschen in der Stadt näherbringen soll.
Wie geht das?

Die Idee ist im Grunde simpel: QR-Codes werden in der Nähe von ausgewählten Kulturorten der Stadt angebracht, Teilnehmer*innen scannen diese und werden so von Schnitzeljäger*innen zu Zuschauer*innen. Denn die QR-Codes geben einen kurzen, digitalen Eindruck von Kultur. Die Motive und Genres sind dabei ganz unterschiedlich: Ob Musik, Comedy, Tanz, Text oder Bildhauerei – verschiedenste Kunstrichtungen erhalten eine virtuelle „1-Minuten-Bühne“.

Mehr unter: https://www.kunstcaching.de

KunstCaching